image
  • 1

Fernreiki für kritische Weltsituationen

ProReiki - der Berufsverband nimmt an der Aktion "Fernreiki für kritische Weltsituationen" von Reiki Outreach International in Zusammenarbeit mit dem Reiki Magazin teil.

Oliver Klatt vom Reiki Magazin schreibt dazu:

Reiki weltweit

Seit März 2011 wurde auf Initiative des Reiki Magazins, gemeinsam mit vielen engagierten Reiki-Organisationen und -Verbänden, die Aktion „Fernreiki für Japan“ durchgeführt – mit dem Ziel, die Auswirkungen des Reaktorunfalls in Fukushima vom März 2011 zu mindern und die in Japan und weltweit daraus entstandene Situation zu heilen. Diese Aktion geht jetzt in ein dauerhaftes Zusammenwirken mit der international ausgerichteten Organisation Reiki Outreach International über.

Was ist Reiki Outreach International?

Reiki Outreach International wurde von Mary McFadyen 1990 gegründet. Mary McFadyen ist eine der 22 Reiki-MeisterInnen, die von Hawayo Takata eingeweiht wurden. Reiki Outreach International basiert auf der Vision von Tausenden von Reiki-Praktizierenden weltweit, zusammen gebündelt Reiki auf kritische Weltsituationen wie z.B. schwere Erdbeben, Tsunamis, Hurricanes, Hungersnöte, politische Krisen, Kriege und ähnlich leidvolle Situationen zu senden.

Reiki Outreach International benennt aktuell konkrete, schwierige Weltsituationen, und Tausende von Reiki-Praktizierenden weltweit können so gleichzeitig auf diese Situationen Reiki senden. Damit kommt es zu einer gebündelten, zielgerichteten Ausrichtung von Reiki, die besonders kraftvoll ist. Die Aktivitäten von Reiki Outreach International werden derzeit von Soyin Tang koordiniert, einer von Mary McFadyen eingeweihten Reiki-Meisterin, die die Organisation im Geiste Marys fortführt.

Du möchtest Dich mit einbringen?

Die aktuellen Ziele dieser Aktion, Hinweise zum Ablauf und weitere Informationen findest Du auf den Seiten des Reiki Magazins.